Entenbraten mit Kartoffelfüllung

Für 4 Portionen:Rezept als Download PDF

1 Ente (ca. 2 – 2,5 kg)

Für die Füllung
600 g Kartoffeln, festkochend
400 ml Geflügelfond
2 Äpfel
100 ml Schlagsahne
   
1 – 2 Bund glatte Petersilie
2 EL Butter
2 TL Speisestärke
  Salz, Pfeffer, Muskatnuss



Zubereitung:

Kartoffeln schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Würfel in 100 ml Geflügelfond und Sahne 10 Minuten kochen.

Äpfel waschen, würfeln, mit Kartoffelwürfeln mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Abkühlen lassen.

Die Ente von innen und außen waschen und trocken tupfen. Die Entenhaut auf der Brustseite in ca. 1 cm breiten Abständen einritzen. Die Ente innen und außen mit Salz, Pfeffer und Muskat einreiben.
Die erkaltete Kartoffelmasse in die Ente füllen und die Ente mit Holzstäbchen und Küchengarn schließen, auf ein Backblech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 120 Minuten braten. Zwischendurch mit Bratenfett begießen.

Petersilie hacken. Butter schmelzen, die Hälfte der Petersilie unterheben.
Die Entenbrust damit bestreichen und weitere 10–15 Min. braten. Die Ente auf einer Platte im Ofen heiß halten.

Bratenssatz mit übrigem Geflügelfond ablöschen, durch ein Sieb gießen, entfetten und aufkochen. Stärke mit 3 EL Wasser verrühren, in den Fond rühren, aufkochen und mit restlicher Petersilie, Salz und Pfeffer würzen. Die Ente mit Sauce servieren.

Dazu passt gedünsteter Porree.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.